Zu unserer YouTube-Seite Zu unserer Facebook-Seite
de / en / fr

Basler Morgenstraich

6. März 2017

In der Schweiz findet die Fasnacht eine Woche nach dem närrischen Treiben in Deutschland statt. Am Montag, der dem Rosenmontag folgt, gehen um Punkt 4 Uhr morgens in der ganzen Stadt die Lichter aus und die Basler Fastnacht beginnt mit dem traditionellen Morgenstraich.

Der «Chienbäse» in Liestal bietet den flammenden Auftakt zum Basler «Morgestraich». Am Sonntagabend sprühen in Liestal die Funken. Zu einem Besen gebundene Föhrenscheite von 20–100 kg werden brennend durch die Liestaler Altstadt getragen. Um den Winter voll und ganz zu vertreiben, werden zusätzlich eiserne Feuerwagen eingesetzt. Das unvergessliche Feuerspektakel, zieht jedes Jahr bis zu 50 000 begeisterte Zuschauer von nah und fern an.

Und am Morgen darauf beginnt in der Früh die Basler Fasnacht. Auf das Kommando des Tambourmajors "Morgestraich, vorwärts, Marsch" setzen sich die Wagen, "Cliquen" genannt, in Bewegung. Auf den bunten Laternen präsentieren sie ihre Themen. Während des spannenden Spektakels können Sie sich mit der traditionellen Mehlsuppe, Zwiebel- oder Käsewähe verköstigen.

Auf dem Münsterplatz sind von Montagabend bis Mittwochmorgen die ca. 200 Laternen der Fasnachtscliquen ausgestellt, welche inbesondere abends ein eindrucksvolles Bild geben, wenn sie beleuchtet sind. Schnitzelbanksänger stellen am Montag- und Mittwochabend ihre ironisch-sarkastischen Verse in Cafés und Restaurants vor. Am Dienstag kann man sich in Cliquenkellern an den «Schnitzelbängg» erfreuen.

Weitere Infos finden Sie im Internet: SBB Fahrplan + Basler Fasnacht

Kontakt
Fasnachts-Comité
Blumenrain 16
CH-4051 Basel
Telefon: +41 61261 2575
E-Mail: info@fasnachts-comite.ch
Internet: www.fasnachts-comite.ch

Zurück