Zu unserer YouTube-Seite Zu unserer Facebook-Seite
de / en / fr

Café Mondweide

In Sehringen

Samstagvormittag, strahlender Sonnenschein, frühsommerliche Temperaturen, zwei Freundinnen entziehen sich dem Konsumwahn der Stadt und begeben sich auf einen kleinen Ausflug in die Natur. Gerade als wir von unserem Besuch auf Schloss Bürgeln mit herrlicher Aus- und Weitsicht aufbrechen, hat meine Freundin einen Einfall: „Ey bieg mal da unten rechts anstatt links ab, ich muss Dir was zeigen“. . .gesagt-getan. Die kurvige Strasse führt uns in Richtung Badenweiler, vorbei an Wiesen und durch kurze Waldstücke. Sie will mir trotz penetrantem Nachfragen partout nicht sagen, wo die Reise hingeht sondern vertröstet mich mit den Worten „es ist mein Geheimtipp und es wird Dir gefallen“...sie sollte Recht behalten. In einer unscheinbaren Häuseransammlung an der Straße soll ich abbiegen. Wir befinden uns in dem Dorf Sehringen, einer Gemeinde von Badenweiler. Nie und nimmer hätte ich hier etwas vermutet, schon gar nicht die „Mondweide“, wie wir sie jetzt nennen.

Das Café Mondweide ist eine alte, liebevoll restaurierte Scheune mit offenem Kamin und Blick auf historisches Gebälk und Mauerwerk. Draußen kann man wahlweise direkt vor dem Gebäude sitzen oder an einem der Tische, die verteilt auf der Rasenfläche im Grünen hinter dem Haus stehen. Dort haben wir uns dann ein schönes Plätzchen gesichert. Dann kam die Qual der Wahl- die Karte. Am liebsten hätte ich von allem etwas bestellt, um nichts von den lecker klingenden Speisen und Getränken zu verpassen. Meine Freundin und ich konnten uns darauf einigen, dass wir verschiedene Dinge bestellen und Halbe-Halbe machen. Auf diese Art kamen wir beide in den Genuss, zwei herrliche selbstgemachte Kuchen der Tageskarte zu kosten, die definitiv nach Fortsetzung geschmeckt haben. Eine erfrischende Bio-Saftschorle Apfel-Holunder und ein Cappuccino mit Sojamilch (hier wird an alle gedacht) haben unseren Kuchenschmaus begleitet. Besonders gefällt mir, dass fast ausschließlich Produkte der Region oder Bioprodukte den Weg in die Tassen und auf die Teller finden. Auch abends lässt es sich sehr gut schlemmen. Einfallsreiche Quiche Variationen, Oma’s Schmorbraten, Gemüse- und Pastagerichte und süße Dessertkreationen erschweren die Wahl.

Wir haben dort einen ruhigen, sonnigen Mädelsnachmittag inmitten der Natur verbracht. Wir kommen auf alle Fälle wieder – zum nächsten Kaffeekränzchen oder vielleicht zum Frühstücksbuffet oder spätestens im Herbst zu einem der Themenabende.

Öffnungszeiten
Sommer
Donnerstag, Freitag, Samstag,
14.00 – 22.00 Uhr
Sonntag 10.00-18.00 Uhr

Kontakt
Mondweide, Café & Bistro
Karl Müller-Bussdorf
Bürgelnweg 3
79410 Badenweiler-Sehringen
Telefon: +49 (0)7632 824445
Internet: www.mondweide-cafe.de

Zurück