Zu unserer YouTube-Seite Zu unserer Facebook-Seite
de / en / fr

Heimatmuseum Resenhof in Bernau

Heimatmuseum Resenhof in Bernau zeigt altes Handwerk, was es zu Urgroßvaters Zeiten schon gab.

Wenn der Besucher über die Türschwelle in die niedrige Wohnstube tritt, ist es so als würde er einen Schritt in längst vergangene Zeiten machen. Er fühlt sich schon gleich 200 Jahre zurückversetzt. Und schon steht er mitten im Resenhof, einem typischen Hochschwarzwälder Eindachhof aus dem Jahre 1789 im Schwarzwalddorf Bernau-Oberlehen.

Dieser wunderschöne Schwarzwaldhof wurde 1967 von der Gemeinde gekauft und ein Jahr später eröffnete diese das Heimtatmuseum Resenhof. Und seitdem können die Besucher regelmäßig den Blick in die Vergangenheit werfen, sehen wie die Bauern damals wohnten, arbeiteten und lebten.

In der Stube wirft der Besucher den Blick auf den alten Kachelofen, in der Küche ist es dunkel. Weiter geht’s ins Brunnenhaus über den Stall und die darüber liegenden Vorratsräume sowie zur großen Scheune. Eindrücklich wird gezeigt wie Wohn- und Wirtschaftsteil damals unter einem Dach mit einander verbunden wurden. Es sind landwirtschaftliche Geräte und Holzverarbeitungsgeräte ausgestellt.

Kein Wunder, war doch das Leben im Bernauer Hochtal schon immer geprägt von der Holzverarbeitung. Die einzigartige Holzschneflerausstellung im Resenhof zeigt, wie sich Bernau einen Namen im Holzgewerbe gemacht hat: Die Bauern verdienten damals ihren eher kargen Lebensunterhalt mit dem Herstellen von Bürsten, Schachteln, Fässern, Schindeln, Löffeln, Mausefallen, Hobeln oder Blasebalgen. Dieses Schnitzen von einfachen Gebrauchsgegenständen nennt man auch „Schneflen“. Aus diesen Tätigkeiten entstanden im Laufe der Jahre holzverarbeitende Betriebe, deren Produkte heute Bauernmöbel, Holzspielzeuge, Haushaltsgegenstände und Kunsterzeugnisse sind. Im „forum erlebnis holz“ direkt neben dem Resenhof präsentieren Bernauer Kunst- und Holzhandwerker ihre Produkte von heute.

Doch, wer sehen will, wie noch mit altem Werkzeug wie vor 200 Jahren die Schnefler arbeiteten, der kann dies bei den Schneflertagen im Resenhof. Diese finden immer am dritten Augustwochenende statt. Die Werkstätten im Resenhof sind dann besetzt, das Museum wird mit Leben gefüllt. Die Besucher können an diesem Wochenende den Schindelmachern, Blasebalgherstellern oder Küblern über die Schulter schauen und somit Handwerk und altes Brauchtum hautnah miterleben. Der Resenhof gibt Einblicke in Handwerksberufe, die es zu Urgroßvaters Zeiten schon gab.

Führungen im Resenhof werden auf Anfrage angeboten. Sondervereinbarungen für Gruppen ab 12 Personen sind möglich. Weitere Infos zu den Öffnungszeiten, Preisen und mehr finden Sie im Internet.

Kontakt
Heimatmuseum Resenhof
Oberlehen, Resenhofweg 2
79872 Bernau im Schwarzwald
eMail: resenhof@dorfart.de
Internet: www.resenhof.de

Zurück

Zu Fuß von der Sonne zum Pluto.

Weiterlesen …

Begleitetes Rheinschwimmen immer Dienstags.

Weiterlesen …

Gesund ernähren und gesund leben.

Weiterlesen …