Zu unserer YouTube-Seite Zu unserer Facebook-Seite
de / en / fr

Eine Region – drei Biere

Eine Region – drei Biere: Rothaus, Waldhaus und Lasser stehen für unverfälschten, heimatverbundenen Genuss im Südwesten. So abwechslungsreich wie die Landschaft zwischen dem sonnenverwöhnten Rheintal und den Höhenzügen des Schwarzwaldes, so vielfältig im Geschmack sind die Biere.

Zur Erfrischung an heißen Sommertagen, abends in der Kneipe oder beim Essen im Restaurant, zum Relaxen nach dem Sport oder beim Grillen mit Freunden – ein kühles Bier gehört einfach dazu. Bier hat sich längst als Lifestyle-Getränk etabliert. Zwischen Schwarzwald und Hochrhein entstehen nach alter Bierbrauerkunst regionentypische Bierspezialitäten, die auf einzigartige Weise Heimat, Tradition und Genuss miteinander verbinden – und die bis weit über unsere Region hinaus bekannt und geschätzt sind. 

Lasser – das Bodenständige aus dem Herzen von Lörrach
Seit 1850 wird in der Kreisstadt Lörrach Bier gebraut. Im Brauhaus unterhalb des Hünerbergs war Adam Lasser ab 1858 als Oberbraumeister tätig. Die Brüder Lasser kauften 1864 die Brauerei und eröffneten eine Bierkellerwirtschaft. Die Lasser-Brauerei wird stetig erweitert und befindet sich heute, 165 Jahre später, noch immer in Familienbesitz. Mit viel Liebe, handwerklicher Qualität, Bodenständigkeit und Traditionsbewusstsein entsteht in der Mitte Lörrachs ein Bier, das den Charakter der quirligen Stadt und seiner Menschen widerspiegelt. Hier trifft weltoffene Lebensfreude auf badische Gemütlichkeit. Kein Wunder, dass sich so viele Menschen im sonnenverwöhnten Süden wohlfühlen und hier gerne verweilen.

Neben der Hauptsorte, Premium Pils, ein Bier mit leuchtend goldener Farbe und kräftig-feinherber Hopfennote, offeriert Lasse sein kräftiges Export, das malzige Dunkel Lagerbier und sein dunkles Starkbier mit feiner Karamellnote, das Urbock-Bier. Genießer schätzen das 1850 Naturtrüb, ein mildes unfiltriertes Kellerbier mit malziger, leicht süßlicher Note, das nach den überlieferten Rezepten aus der Gründerzeit gebraut wird. Als Durstlöscher an heißen Tagen ist das spritzige Radler und Natur Radler prickelnd erfrischend und herrlich zitronig im Geschmack. 2015 feiert die Brauerei Lasser ihr 165-jähriges Jubiläum mit einem großen Oktoberfest vom 2. bis 4. Oktober im Brauereihof.

Rothaus – das Kultbier aus dem Schwarzwald

Die Gründung der Brauerei Rothaus geht zurück auf das Jahr 1791. Das Kloster St. Blasien gründete bei der Gaststätte „Zum Rothen Haus“ die Brauerei mitten in den abgeschiedenen Wäldern des Hochschwarzwalds. Angeblich, so erzählt es die Volkslegende, wollten die Mönche den Schwarzwäldern das Bier mundig machen und sie vom Schnapstrinken entwöhnen. Trotz der einsamen Lage war der Standort äußerst günstig: Die in über 1000 Metern Höhe gelegenen Quellen lieferten frisches Brauwasser und genügend Holz für das Heizen war ebenfalls vorhanden. Außerdem lag die Brauerei auf der wichtigen Handelsroute von Freiburg nach Waldshut.

Während der Säkularisierung ging die Brauerei 1806 an das Großherzogtum Baden über. 1922 wird die Brauerei in eine AG umgegründet. 1956 kam das Tannenzäpfle auf den Markt. Der Clou: Das Bier wurde statt in der damals üblichen 0,7 Liter Flasche in einer 0,33 Liter Flasche angeboten. Das Etikett ziert eine rotbackige Schwarzwälderin und Tannenzapfen. Dass es sich dabei um Fichtenzapfen handelt, tat dem Erfolg des Bieres keinen Abbruch.

Das Tannenzäpfle mit seinem urigen Logo und dem unverkennbaren goldenen Flaschenetikett wird zum Kultbier der jungen, hippen Generation. Ob es daran liegt, dass man mit jedem Schluck Tannenzäpfle die wilde Natur des Schwarzwalds mitten im Großstadtdschungel schmecken kann? Ob in Baden oder Berlin das Tannenzäpfle macht in einer rustikalen Gaststätte eine ebenso gute Figur wie in der Szenenkneipe. Der Plan der Benediktinermönche von St. Blasien ist mehr als geglückt.

Die Brauerei Rothaus bietet von Montag bis Freitag jeweils um 12 und 17 Uhr, Samstag um 12 Uhr eine 90-minütige Brauereibesichtigung an. Im Brauereigasthof gibt es Badische Spezialitäten und regionale Gerichte.

Waldhaus – der authentische Charakter aus dem Wald
Tief in den Wäldern des südlichen Schwarzwalds wird seit 1833 das Waldhaus gebraut. 1894 kaufte Johann Schmid die Brauerei, Gasthof und Landwirtschaft und legte den Grundstein der Bierbrauerfamilie Schmid. Von ihm stammt die Firmenphilosophie, die bis heute Eckstein der Marke Waldhaus geblieben ist: „Lieber kleiner, aber feiner“. In vierter Generation leitet Dieter Schmid das Brauhaus. Mit innovativen Ideen kreierte der Brauereichef sein Bier mit dem Logo der urwüchsigen Tanne zur Marke. Die Waldhaus-Biere werden ausschließlich mit Naturhopfendolden gebraut. Durch die Verwendung des Naturhopfendoldens erhält das Bier ein runderes Aroma. Das Brauwasser stammt aus fünf umliegenden Quellen.

Brauereichef Schmid will seinen Kunden nicht nur das Bier schmackhaft machen. Denn der umtriebige Brauerei-Chef hegt nicht nur eine Leidenschaft für gutes Bier. Passend zu seinen Biersorten kreierte Schmid gemeinsam mit Fernsehkoch Ralf Zacherl und Waldhaus Chefkoch Thomas Zimmermann passende Gerichte zu den Bierspezialitäten. Die Menüs können mit dem auf der Website erhältlichen Kochbuch nachgekocht werden. Und wer keine Lust zum Kochen hat, lässt sich von Thomas Zimmermann im hauseigenen Brauerei-Gasthof Waldhaus bekochen. Beim Lesen der Gerichte läuft einem das Wasser im Munde zusammen: Forellenfilet im Knuspermantel an Gerstenrisotto mit Bergkäse und getrockneten Tomaten, dazu das Sommer Bier mit nur 2,9 Prozent Alkohol. Oder lieber etwas deftiges? Passend zum Waldhaus Ohne Filter extra herb munden die Maultaschen mit Reh&Wildschwein und gebratenen Steinchampignons.

Bei einem Erlebnis-Bierkellergang in der Privatbrauerei Waldhaus führt der Braumeister durch den Lagerkeller und kredenzt ein frisch vom Tank gezapftes „Zwickel-Bier“. Im Brauereigasthof gibt es leckere Gerichte zu den Bierspezialitäten und herzhaftes vom Krustenbraten bis zu Spareribs.

Na dann, Prost!

Zurück

Zu Fuß von der Sonne zum Pluto.

Weiterlesen …

Begleitetes Rheinschwimmen immer Dienstags.

Weiterlesen …

Gesund ernähren und gesund leben.

Weiterlesen …