Zu unserer YouTube-Seite Zu unserer Facebook-Seite
de / en / fr

Klettern im Basler Jura

Es müssen nicht immer die Alpen sein

Entlang der Straße von Dornach nach Hochwald gelegen, teilt sich die Tannenflue in zwei eigenständige Felsgruppen. Der "get-wet-canyon" und der "hintere canyon" bieten auf der westlichen Seite ein beeindruckendes Erlebnis. Mit ihren tiefen Schluchten weht auch an heißen Tagen eine kühle Luft, ganz im Gegensatz zu der östlichen Gruppe. Hier sorgt die Sonne an den einzelnen Massiven immer für wärmere Winde und einen größeren Andrang als im kühlen Westen. Die "Westgruppe" liegt etwas lärmig an der Straße, bietet jedoch sehr empfehlenswerte Wandklettereien. Nach Regenfällen kann es durch die Wassereinspeicherung in der Schlucht noch länger feucht bleiben als an der sonnendurchfluteten "Ostgruppe". Hier wartet abwechslungsreiche Wandkletterei mit meist nur kurz anziehenden Schwierigkeiten. Genussvolle Routen mittlerer Schwierigkeitsstufen mit wunderschönem, kompaktem Fels. Ein Helm sollte wegen einigen losen Abschnitten genauso in die Ausrüstung, wie einige Keile und Bandschlingen. Ausgezeichnete Absicherung mit Bohr- und Klebehaken mit Ausnahme der alten Routen in der "unteren Tannenflue".

Anfahrt mit dem Zug
- Basel SBB Regionalzug in Richtung Laufen, oder Tram Nr.10 bis Station Dornach/Arlesheim
- Bus 67 "Gempen-Hochwald" bis Restaurant Rössli
- zu Fuß weiter ansteigend Richtung Dornach an Passhöhe rechts auf Forstweg immer den linken Ästen folgen zuerst kommt die "Ostgruppe", weiter dann die "Westgruppe"

Mit dem Auto
- A5/N2 kommend von Karlsruhe/Basel
- Verzweigung Hagnau Richtung Delémont
- nach zweitem Tunnel Ausfahrt Reinach Süd/Arlesheim
- links abbiegen Richtung Dornachz
- weiter Kreisel in Richtung Dornach
- weiter Richtung Hochwald

Zurück