Zu unserer YouTube-Seite Zu unserer Facebook-Seite
de / en / fr

"regionaler Geschmack"

Steck Schwarzwälder Feinkost

Steck bietet Ihnen eine breite Produktpalette

Schon seit über 100 Jahren bürgt der Name Steck für Qualität mit Tradition aus dem Schwarzwald. Heute bietet der Familienbetrieb in der 4. Generation neben Essigen und Senfen auch zahlreiche Feinkost- und Naturkostprodukte an. Die Auswahl ist im Laufe der Jahre wesentlich größer geworden, die Qualität jedoch ist geblieben.

Mit Schnaps begonnen

Bilfried Schwaab leitet heute den Betrieb. Sein Urgroßvater Wilhelm Steck hat 1892 die damalige Spirituosen- und Schnapsmanufaktur gegründet. Großvater Friedrich Steck hat dann den Betrieb ausgedehnt um Senfe und Essig. In der damaligen Zeit hatte man sich auf dem Land aufgrund der harten Arbeit vor allem mit fettigen Speisen ernährt. Somit waren die Senfe wichtig für die Verdauung. Essig wurde damals zur Konservierung der auf Vorrat eingemachten, selbstgezogenen Gemüsen und Obste verwendet. In diesem Bereich gab es nur wenige Produzenten solcher Produkte und somit war die Firma Steck schon damals vom Rheintal bis zum Bodensee bekannt. Der Vater Dieter Schwaab übernahm dann die Firma und gab die Spirituosen auf, konzentrierte sich nur noch auf Feinkost. Der heutige Besitzer Bilfried Schwaab setzt zudem seit Jahren auch auf die Naturkost und erweitert das Angebot stetig weiter. Schließlich müsse sich ein solch kleiner Betrieb mit zwölf Mitarbeitern breit aufstellen, um mithalten zu können. Und so steht Steck mit der Natur- und der Feinkost auf mehreren Standbeinen und somit auf sicheren Füßen.

Die ganze Bandbreite

Neben den Klassikern des Großvaters wie Delikatess- und Meerrettich-Senf gehören heute auch verschiedene Essig, Cremes, Meerrettiche, Kapern in Weißweinessig, kalt gepresster Knoblauch und Ketchup sowie Frisch-Salatsoßen zum Angebot von Steck. Zur großen Produktpalette gehören in der Naturkost auch Kürbisaufstriche sowie verschiedene Fruchtsenfe von Aprikose bis Feige. Was ganz Besonderes und Seltenes ist die Bio-Ingwerpaste vom frisch geschälten Ingwer. Diese gibt es in Deutschland so gut wie gar nicht. Sie kann für Tee, als Brotaufstrich, für die asiatische Küche oder für Salate verwendet werden. Immer wieder entwickelt Steck neue Produkte aus eigenen Rezepturen. Die neuste Rezeptur: Bio-Dijon-Senf.

Aus dem ganzen Senfkorn

Bilfried Schwaab weiß das Besondere der Steck-Produkte zu schätzen. Denn damals wie heute kommt der Senf von Steck aus dem ganzen Senfkorn, möglichst in kleiner Mehlstufe gemahlen. Und das ist wahrlich eine Besonderheit, die es in vielen anderen Senfen nicht gibt. Somit bleiben die ätherischen Öle erhalten. Diese spalten die langkettigen Fettsäuren, die wiederum für eine bessere Verdauung sorgen und zur Gesunderhaltung beitragen. „Heute wird immer mehr vergessen wie man über die Ernährung zur Gesunderhaltung beitragen kann“, so Bilfried Schwaab.

Ausgezeichnete Bio-Produkte

Immer mehr steigt auch bei Steck die Nachfrage nach gluten-, hefe- und laktosefreien Produkten. Gab es damals nur zwei Bio-Produkte bietet Steck heute eine ganze Palette an. Die Bio-Produkte kommen gut an und wurden bereits ausgezeichnet, so wurden der Bio-Senf und der Bio-Meerrettich-Senf im Jahr 2014 mit dem goldenen DLG-Preis ausgezeichnet. Als Mitglied im Naturlandverband erfüllen einige Steck-Produkte darüber hinaus sogar die Naturlandverband-Voraussetzungen, die die Bio-Verordnungen weit übersteigen.

Der regionale Geschmack

Steck bietet Naturkost und Feinkost aus dem Schwarzwald, mit kurzen Lagerwegen. Allein aus ökologischem Aspekt sei die Nachfrage nach regionalen Produkten gestiegen, so Schwaab. Viel wichtiger für ihn: „Man kann den regionalen Geschmack schmecken“.

Verkauft werden die Produkte in Kleingebinden für den Einzelhandel und in Großgebinden für die Gastronomie und für die Lebensmittelproduktion, wo sie weiter verarbeitet werden. Das meiste wird in der Region vertrieben. Die Firma Steck Schwarzwälder Feinkost stellt auch einige Produkte in kundenspezifischen Rezepturen her. Auch Vereine werden mit Fremdprodukten und Gerätschaften für Feste beliefert.

Kontakt
Gebr. Steck GmbH Schwarzwälder Feinkost
Neustadtstr. 11
79677 Schönau im Schwarzwald
Telefon: +49(0)7673/242
eMail: info@steck-feinkost.de
Internet: www.steck-feinkost.de

Zurück