Zu unserer YouTube-Seite Zu unserer Facebook-Seite
de / en / fr

Straussi

Was ist eigentlich eine Straussi?

Sicherlich hat jeder, der durch den Landkreis Lörrach gefahren ist, hier und da schon einmal ein Schild zu einer Straussi gesehen. Oft liebevoll auf Holz gemalt, verweisen die Tafeln nicht etwa auf eine Straußenfarm, die es am Hochrhein zwar auch gibt, sondern auf die zünftigen Straussenwirtschaften. Zumeist angegliedert an einen Winzerbetrieb, öffnen die Straussis nur zu bestimmten Jahreszeiten, um regionale Rebenprodukte und kleine Speisen anzubieten.

Ein schöner Gutedel zu herzhaftem Brägeli (Bratkartoffeln mit Speck und Zwiebeln)? Oder vielleicht doch lieber einen Sauser Zwiebelwaie (Zwiebelkuchen)? Besonders bei Wanderern und Radfahrern sind die Straussis für die Möglichkeit einer urgemütlichen Einkehr beliebt.

Wer selbst einmal eine Straussi erleben möchte, der achte auf die Schilder, die oft versehen mit Besen, Zweig oder Kranz darauf hindeuten, dass die Straussenwirtschaft Gäste willkommen heißt.

Ä Guede (Einen guten Appetit)!

Hier finden Sie ein Verzeichnis der Straußenwirtschaften in der Region.

Zurück