Bildungsreihe MiMa - Partizipation

MiMa steht für Mitmachen und ist der Name einer neuen Bildungsreihe des St. Josefshauses. Ziel der Bildungsreihe ist es, die Partizipation von Menschen mit Behinderung auf vielfältige Weise zu unterstützen.
MiMa richtet sich nicht nur an Menschen mit Behinderung, sondern auch an Mitarbeiter der Behindertenhilfe, von Kommunen, Vereinen und Initiativen. Alle sollen lernen, wie sie Themen zukünftig gemeinsam erarbeiten können. Menschen mit Behinderung sollen als Experten in eigener Sache wertgeschätzt und beteiligt werden.
Neben den theoretischen Impulsen sollen auch Erfahrungen in der Praxis gesammelt werden. Zum Beispiel durch die Einbeziehung von Menschen mit Behinderung in Arbeitskreise oder Gremien.
Ein weiteres Ziel von MiMa ist es, dass Menschen mit Behinderung ihre Talente und Stärken bei der Bewältigung gesellschaftlicher Themen einbringen, z.B. beim Thema Umweltschutz oder dem Engagement für Andere.
Die ersten Bildungsangebote starteten im Oktober 2018. Näheres können Sie den ausliegenden Broschüren entnehmen, die Sie auch bei Frau Lena Bohner bestellen können. Im Jahr 2019 werden weitere Bildungsangebote stattfinden. Sollten Sie hierzu Ideen und Anregungen haben, nehmen wir diese gerne auf.
Als Experten in eigener Sachen wirken bei der Bildungsreihe MiMa Frau Daniela Müller und Herr Jürgen Stiegler aus Weil am Rhein mit.

Gefördert wird MiMa durch die Baden-Württemberg Stiftung.

Kontakt: Lena Bohner, l.bohner@sankt-josefshaus.de

MiMa Partizipation

St. Josefshaus gGmbH als Arbeitgeber

Weitere Informationen zum St. Josefshaus als Arbeitgeber findest Du auf deren Arbeitgeberseite. Dort stellt sich das St. Josefshaus im Detail vor.

Karte des Landkreises Lörrach